• Aktuelles
  • News

28.06.2018

 

Zur Unterstützung unserer Forschungsaktivitäten sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt die folgenden zwei Stellen im Bereich „Engineering intelligenter autonomer Systeme“ zu besetzen:

· Wissenschaftliche Assistentin/wissenschaftlicher Assistent (TV-L 14) Vollständige Stellenausschreibung.

· Wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (TV-L 13): Vollständige Stellenausschreibung.

Als Mitglied unseres kompetenten und motivierten Teams arbeiten Sie in enger Kooperation mit unseren Industriepartnern an Lösungen für aktuelle Forschungsfragestellungen im o. g. Themengebiet. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst u. a. die Mitwirkung an Forschungsprojekten, die Publikation Ihrer Forschungsergebnisse auf renommierten Fachkonferenzen, sowie die Unterstützung der Lehre. Die Stelle als wiss. Assistentin/Assistent umfasst zusätzlich die Koordination von Forschungsteilbereichen, die Mitorganisation wissenschaftlicher Workshops und Mitgliedschaft in Programmkomitees sowie die Konzeption und Beantragung neuer Forschungsprojekte. Beide Stellen bieten die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion für wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter).

 

 

25.06.2018

Autonome Fahrzeuge, intelligente Fabriken und dynamische Stromnetze – das Rückgrat dieser Zukunftstechnologien sind Verbünde kollaborierender, eingebetteter Systeme. Im BMBF-Forschungsprojekt CrESt (Collaborative Embedded Systems) werden für solche „Systems of cyber-physical systems“ Lösungen entwickelt und erprobt.

 »

15.06.2018

Zur Unterstützung unserer Forschungsaktivitäten sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen (TV-L 13) als wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich „Software Engineering für intelligente cyber-physische Systeme“ zu besetzen. Wir bieten Ihnen ein hochspannendes, nationales und internationales Forschungsumfeld. Ihre Forschungsergebnisse setzen Sie prototypisch um und evaluieren diese in enger Kooperation mit unseren Industriepartnern. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst u. a. die Mitwirkung an Forschungsprojekten, die Publikation Ihrer Forschungsergebnisse auf renommierten Fachkonferenzen sowie die Unterstützung von Lehrveranstaltungen und die Betreuung studentischer Arbeiten. Im Rahmen der Tätigkeit wird die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (d. h. zur Promotion) gegeben.

 Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Stellenausschreibung.

25.05.2018

Die Arbeitsgruppen von Prof. Dr. Maritta Heisel und Prof. Dr. Klaus Pohl erforschen in dem von der EU geförderten Projekt RestAssured Lösungen für eine sichere, DSGVO-konforme Datenverarbeitung in der Cloud. RestAssured adressiert Cloud-Systeme, die eine hohe Dynamik aufweisen und mit stets ändernden Datenschutzgefährdungen konfrontiert sind.  »

18.05.2018

Die europäische Big Data Value PPP (Public Private Partnership) hat sich am 16. Mai in Sofia, Bulgarien getroffen. Zwei Ziele standen im Fokus der Veranstaltung: Die Zusammenarbeit der Mitglieder innerhalb der Organisation zu stärken und das Bewusstsein für die PPP in Osteuropa und speziell in Bulgarien zu erhöhen. Vertreter der Europäischen Kommission und Repräsentanten aus Bulgarien trugen mit interessanten Keynotes zum Erfolg der Veranstaltung bei.

 »

25.04.2018

Der Andrang war groß. Mehr als 50 Studierende nutzten am 19.04. die Chance, sich über die aktuellen Bachelor-Themen des Lehrstuhls Software Systems Engineering zu informieren und die Betreuer kennenzulernen. Interessenten können sich nun bis zum 30.04. um ein Bachelorprojekt oder eine Bachelorarbeit bewerben.  »

19.04.2018

Dr. Andreas Metzger repräsentierte auf der TRA das europäische Big-Data-Leuchtturmprojekt "TransformingTransport". Als technischer Koordinator hielt er einen Podiumsvortrag über das Projekt. Bei der begleitenden Fachausstellung war "TransformingTransport mit einem Stand vertreten. »

03.04.2018

Am 15. und 16. März 2018 traf sich der Leitungskreis des europäischen Leuchtturm-Projektes TransformingTransport bei paluno in Essen. Die Projektmitglieder stellten ihre Ergebnisse aus den einzelnen Teilprojekten vor und koordinierten die nächsten Schritte. Wissenschaftler aus der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Klaus Pohl präsentierten einen Prototyp des Produktivitäts-Cockpits, das sie gemeinsam mit dem Duisburger Hafen entwickeln. Mit den Daten, die das Produktivitäts-Cockpit in Echtzeit zur Verfügung stellt, sollen sich in Zukunft die Prozesse im Terminal besser überwachen und steuern lassen. »

13.03.2018

In seiner Keynote bei der diesjährigen REConf zeigte Dr. Thorsten Weyer, dass die digitale Transformation neue, große Herausforderung an das Requirements Engineering stellen wird. Er machte deutlich, dass sich daher das Selbstverständnis und Berufsbild der Requirements Engineers in Zukunft ändern muss.

 »

07.03.2018

Vom 06.-09. März 2018 findet die Tagung Software Engineering (SE) der Gesellschaft für Informatik (GI) in Ulm statt. Die paluno-Arbeitsgruppe "Software Systems Engineering" ist mit drei Vortägen vertreten:https://se18.uni-ulm.de/
 »

Impressum • Kontakt • Anfahrt • Datenschutz