• Artikel
  • Article

Start des EU-Leuchtturmprojekts TransformingTransport (Big Data Value in Mobility and Logistics)

16.02.2017

Big Data erlaubt die Neugestaltung von Transportprozessen mit dem Ziel der Effizienzsteigerung, Verbesserung der Kundenerfahrung und Erschließung neuer Geschäftsmodelle. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass eine Effizienzsteigerung von 10% zu Kosteneinsparungen von bis zu 100 Mrd. Euro führen können. Die Europäische Kommission fördert ab Januar 2017 das Leuchtturmprojekt TransformingTransport (Big Data Value in Mobility and Logistics) aus 47 Partnern mit ca. 14,6 Mio Euro über 2,5 Jahre. Die paluno Arbeitsgruppe „Software Systems Engineering“ von Prof. Dr. Klaus Pohl an der Universität Duisburg-Essen wird mit ca. 670 TEUR gefördert und ist maßgeblich am Projekt beteiligt. Das TransformingTransport Projekt zeigt auf realistische, messbare und reproduzierbare Weise die transformativen Effekte die von Big Data im Mobilitäts- und Logistiksektor ausgehen können. TransformingTransport adressiert in insgesamt 13 Piloten sieben wichtige Domänen des Mobilitäts- und Logistiksektors.

Weitere Informationen zum Projekt: https://sse.uni-due.de/forschung/projekte/transformingtransport/  https://sse.uni-due.de/forschung/projekte/cloudwave/
Pressemitteilung : https://sse.uni-due.de/presse/pressemeldungen/artikel/transportdaten-intelligent-verknuepfen-ude-holt-transport-und-logistik-auf-den-stand-der-technik-1/

Impressum • Kontakt • Anfahrt