• LoFIP
  • LoFIP

LoFIP - Logistik Future-Internet-Plattform

Im Rahmen des Hightech NRW-Projekts „LoFIP – Logistik Future-Internet-Plattform“ wird eine Softwareplattform entwickelt, die eine einfache Realisierung softwarebasierter, föderierter Leitstände ermöglicht. Das Anwendungsfeld dieser Leitstände besteht in der Steuerung operativer Logistikprozesse auf Basis innovativer Future-Internet-Technologien.

In Kooperation mit den beteiligten Logistik-Unternehmen werden visionäre Anwendungsfälle definiert, in denen föderierte Future-Internet-Leitstände operative Logistikprozesse unterstützen sollen. Die entwickelten Anwendungsfälle bilden die Grundlage der Erhebung der Plattform-Anforderungen. Auf der entwickelten Softwareplattform werden Demonstratoren für Leitstände deployt und getestet, die die Eignung des Ansatzes sicherstellen und demonstrieren sollen.

LoFIP Abschlussveranstaltung

Nach drei Jahren erfolgreicher Forschung endet das HighTech.NRW-Projekt LoFIP. Die umfangreichen Projektergebnisse wurden am 19. September 2014 in einer Abschlussveranstaltung, an der neben den Projektpartnern - UDE, Deutsche Post AG (assoziiert), Duisburger Hafen AG, RWTH Aachen, SAP AG und der SDZ GmbH - externe Gäste aus Industrie und Forschung teilnahmen, demonstriert.

Neues Projektvideo

Das neue Projektvideo erläutert mit detaillierten Bildern den zukunftsweisenden Anwendungsfall „Multimodaler Containertransport im Hinterland“. Das Video wurde im Juni 2013 vom paluno-Institut erstellt.

Laufzeit: 01.08.2011 – 31.12.2014

Fördergeber: Land NRW

Programm: Hightech.NRW

Typ: Joint Research Project

Fördersumme: 1.916.000,- Euro (Gesamtfördersumme ca. 6,5 Mio. Euro)

Partner:

  • Deutsche Post AG (assoziiert)
  • Duisburger Hafen AG
  • RWTH Aachen
  • SAP AG
  • SDZ GmbH
  • Universität Duisburg-Essen

Webseite: http://www.lofip.de/

Email: research(at)sse.uni-due.de

Impressum • Kontakt • Anfahrt