• NEXOF-RA
  • NEXOF-RA

NEXOF-RA - Referenzarchitektur für service-basierte Systeme

Inkompatibilität und fehlende Interoperabilität von Standards und Plattformen zur Implementierung service-basierter Systeme machen es heute schwierig, Dienste anzubieten, die über die Grenzen von Standards oder Plattformen hinweg nahtlos miteinander interagieren können und damit zu komplexeren Diensten komponiert werden könnten. Ziel von NEXOF-RA ist die Entwicklung einer kohärenten, konsistenten und offenen Referenzarchitektur für die Komposition von Diensten, die aufeinander abgestimmte Methoden, Technologien und Werkzeuge zur Verfügung stellt.

Bei der Entwicklung der Dienste-Referenzarchitektur werden drei Aktivitäten verfolgt:

  • Einigung auf Definitionen für alle relevanten Begriffe und Erstellung eines Glossars.
  • Definition der Dienste-Referenzarchitektur auf Basis des State-of-the-Art
  • Validierung (Proof-of-Concept) der Anwendbarkeit der Referenzarchitektur auf konkrete Software-Implementierungen

Die im Projekt gewonnenen Ergebnisse fließen in das S-Cube Rahmenwerk für service-basierte Systeme ein.

Ergebnisse:

  • Definition und Beschreibung des "Open-Archictecture-Specification-Process"
  • RA-Modell inklusive Glossar
  • RA-Spezifikation in Form von Architekturmustern
  • Proof-of-Concept

Laufzeit: 01.03.2008 – 01.07.2010

Fördergeber: Europäische Union (EU)

Programm: Siebtes Rahmenprogramm (FP7)

Typ: Integriertes Projekt (IP)

Fördersumme: 393.000,- Euro (Gesamtfördersumme ca. 6,7 Mio. Euro)

Partner:

  • Alcatel
  • Atos Origin
  • British Telecom
  • CINI
  • Engineering
  • HP
  • Siemens
  • Tewlefonica I+D
  • Thaley
  • TIE NL
  • Universidad Politecnica
  • University of Limerick
  • Universität Duisburg-Essen

Webseite: http://www.nexof-ra.eu/

Email: research(at)sse.uni-due.de

Impressum • Kontakt • Anfahrt