Adaptive Systeme & Machine Learning

Die Selbstanpassung („self-adaptation“) ermöglicht den erfolgreichen Betrieb eines Software-Systems auch in Situationen, die zur Entwicklungszeit nicht vorhersehbar waren. Ein adaptives Software-System kann mit Situationen zur Laufzeit umgehen, wie zum Beispiel der konkreten physikalischen Systemumgebung, dem Auftreten von Fehlern oder veränderten Anforderungen und Rahmenbedingungen. Dazu strukturieren sich adaptive Software-Systeme neu oder verändern ihr Verhalten während der Laufzeit auf Basis der Wahrnehmung von sich selbst, ihrem Umfeld oder ihrer Anforderungen.

So kann beispielsweise ein Cloud-System während der Laufzeit einer unerwarteten Veränderung in seiner Systemlast begegnen, z.B. einer radikalen Zunahme an Nutzern, die gleichzeitig auf das System zugreifen. Als Folge einer zu hohen Systemlast wäre das System in seinem aktuellen Zustand nicht im Stande, seine Anforderungen hinsichtlich der Antwortzeit zu erfüllen. Um mit einer solchen unerwarteten Situation umzugehen, kann das Cloud-System aber dynamisch weitere Rechenressourcen anfordern, und somit der erhöhten Last angemessen zu begegnen.

Forschungsthemen

  • Continuous Delivery (DevOps) und Evolution für selbst-adaptive Systeme
  • Maschinelles Online-Lernen für selbst-adaptive Systeme
  • Koordinierte Adaptation von Cloud-Anwendungen und Cloud-Infrastukturen
  • Datenschutz-Monitoring und datenschutz-gesteuerte Adaptation datenintensiver Cloud-Systeme

Head of Adaptive Systems and Big Data Applications

Dr. Andreas Metzger

Software Systems Engineering (SSE)

Universität Duisburg-Essen
Gerlingstraße 16

45127 Essen
Germany
Mehr Informationen

Projekte

-

FogProtect: Protecting Sensitive Data in the Computing Continuum

FogProtect bietet neue und fortschrittliche Architekturen, Technologien und Methoden zur Gewährleistung eines durchgängigen Datenschutzes im gesamten Computing-Continuum, von Cloud-Rechenzentren über Fog-Knoten bis hin zu Endgeräten.

-

ENACT: Development, Operation, and Quality Assurance of Trustworthy Smart IoT Systems

Das EU-Projekt „ENACT“ ermöglicht den Einsatz von DevOps für „trustworthy SIS“, deren Einsatz insbesondere in Anwendungsdomänen wie eHealth, Smart City und intelligenten Transportsystemen erforderlich ist.

-

RestAssured: Secure Data Processing in the Cloud

Im Projekt RestAssured werden Lösungen für Cloud-Systeme erarbeitet, die in der Lage sind, auf Änderungen der Umgebung oder der Anforderungen durch geeignete Anpassungen zur Laufzeit zu reagieren.

-

iObserve2: Integrated Observation and Modeling Techniques to Support Adaptation and Evolution of Software Systems

Das Gemeinschaftsprojekt iObserve gehört zum Schwerpunktprogramm 1593 (Design For Future – Managed Software Evolution). Es werden neuartige Beobachtungs- und Modellierungstechniken für Cloud-Software entwickelt.

-

iObserve: Integrated Observation and Modeling Techniques to Support Adaptation and Evolution of Software Systems

Das Ziel von iObserve ist es, das Bereitstellen und Anbieten langlebiger Software-Systeme umfassend und effektiv zu unterstützen.

-

CloudWave: Agile Service Engineering for the Future Internet

Das CloudWave-Projekt stellt neue Technologien und Methoden für die Entwicklung von Software-as-a-Service-Lösungen bereit.

-

S-Cube - The Software Services and Systems Network

Im Rahmen des Exzellenznetzwerks S-Cube sollen innovative Ansätze für die Entwicklung adaptiver Software-Services und -Systeme, moderne Techniken für die Service-Qualitätssicherung und -Prognose sowie neue Technologien zur Realisierung Service-basierter Systeme entwickelt werden.