Digitalisierung und Big-Data-Anwendungen

Immer mehr Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Gegenstände werden digitalisiert, virtualisiert und verbunden. So steigen die Menge an verbundenen Dingen, die Verfügbarkeit von Cloud-Services und das Datenvolumen exponentiell an und schaffen damit völlig neue Möglichkeiten für neue Arten innovativer Anwendungen. Diese Digitalisierung ermöglicht eine neue Generation von Software-Systemen, welche Dinge, Dienstleistungen und Daten in höherwertigen Anwendungen kombinieren und über das Internet zur Verfügung stellen. Zunehmend nutzen diese zukünftigen Software-Systeme die immer größeren Datenmengen, die mit immer höherer Geschwindigkeit eintreffen, um neue Handlungsmöglichkeiten und Innovation zu erschließen (sog. „Big Data“).

Ein beispielhafter Bereich für Digitalisierung und Big Data Anwendungen ist die Transport- und Logistikbranche. Big Data Anwendungen erlauben die nahtlose Ende-zu-Ende-Beobachtung der Lieferkette und schaffen somit bemerkenswerte Verbesserungen in Sachen Effizienz und Leistung entlang des gesamten Transport- und Logistikprozesses. Informationen der realen Welt (z.B. Daten von Sensoren eines Transportcontainers) können jederzeit von allen Parteien der Lieferkette eingesehen und durch die Kopplung von Software-Diensten auch untereinander geteilt und integriert werden. Die ungeahnten Datenmengen die durch eine solche Transparenz der Lieferkette entstehen biete neuartige Möglichkeiten, wie zum Beispiel die vorausschauende Überwachung von Transportprozessen und die proaktive Entscheidungsunterstützung und Prozessanpassung.

Forschungsthemen

  • Maschinelles Lernen für vorausschauende Prozessüberwachung („Predictive Business Process Monitoring“)
  • Proaktive Entscheidungsunterstützung und Prozessanpassung
  • Software Engineering für und mit Big Data
  • Domain-spezifische Plattformen für Big Data Anwendungen, insbesondere für Smart Transport und Logistik

Head of Adaptive Systems and Big Data Applications

Dr. Andreas Metzger

Software Systems Engineering (SSE)

Universität Duisburg-Essen
Gerlingstraße 16

45127 Essen
Germany
Mehr Informationen

Projekte

-

DataPorts: A Data Platform for the Connection of Cognitive Ports

DataPorts entwickelt eine Datenplattform für europäische Seehäfen. Diese wird es den Seehäfen erlauben, ihre Prozesse zu verbessern und neue Dienste anzubieten, welche AI-basierte und daten-getriebene Geschäftsmodelle realisieren.

-

FogProtect: Protecting Sensitive Data in the Computing Continuum

FogProtect bietet neue und fortschrittliche Architekturen, Technologien und Methoden zur Gewährleistung eines durchgängigen Datenschutzes im gesamten Computing-Continuum, von Cloud-Rechenzentren über Fog-Knoten bis hin zu Endgeräten.

Logo BDV Ecosystem
-

BDVe: Big Data Value eCosystem

BDVe ist eine Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahme mit dem Kernauftrag das Big Data Value PPP bei dem Aufbau einer aktiven daten-getriebenen EU-Wirtschaft und Gemeinschaft zu unterstützen.

-

TransformingTransport: Big Data Value in Mobility and Logistics

Das von der EU-geförderte Leuchtturmprojekt TransformingTransport zeigt auf realistische, messbare und reproduzierbare Weise die transformativen Effekte die von Big Data im Mobilitäts- und Logistiksektor ausgehen können.

-

FIspace: Future Internet Business Collaboration Networks in Agri-Food, Transport and Logistics

FIspace entwickelt eine Kollaborationsplattform für die Bereiche Transport und Logistik sowie Agri-Food.

-

LoFIP - Logistik Future-Internet-Plattform

Im Rahmen des Hightech NRW-Projekts „LoFIP – Logistik Future-Internet-Plattform“ wird eine Softwareplattform entwickelt, die eine einfache Realisierung softwarebasierter, föderierter Leitstände ermöglicht.

-

FIWARE: Future Internet Core Platform

Das FIWARE-Projekt erforscht und entwickelt eine neuartige Service-Infrastruktur, die auf sogenannten Generic Enablers aufbaut.

-

FInest: Future Internet enabled Optimisation of Transport and Logistics Business Networks

Das Projekt FInest nutzt die Möglichkeiten des „Future Internet“, um zuverlässigere, kostengünstigere und umweltfreundlichere Transport- und Logistiknetzwerke zu schaffen.