• Lehre
  • Teaching

Ausgewählte Bücher

 

Klaus Pohl
Requirements Engineering:

Grundlagen, Prinzipien, Techniken

dpunkt.verlag, Heidelberg, 2008

Übersetzung: Englische Ausgabe (2010), Chinesische Ausgabe (2012)

 

 

 

Klaus Pohl, Chris Rupp
Basiswissen Requirements Engineering:
Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum
Certified Professional for Requirements
Engineering Foundation Level

dpunkt.Verlag, Heidelberg, 2015

Übersetzung: Englische Ausgabe (2015), Portugiesische Ausgabe

 

 

Klaus Pohl, Günter Böckle, Frank van der Linden (eds.)

Software Product Line Engineering:
Foundations, Principles, and Techniques

Springer, Berlin, Heidelberg, New York, 2005

Übersetzung: Japanische Ausgabe (2009), Chinesische Ausgabe (2013)

 

 

 

Klaus Pohl, Harald Hönninger, Reinhold Achatz, Manfred Broy (eds.)

Model-Based Engineering of Embedded Systems:
The SPES 2020 Methodology

Springer, Berlin, Heidelberg, 2012

 

 

 

Mike Papazoglou, Klaus Pohl, Michael Parkin, Andreas Metzger (eds.)

Service Research Challenges and Solutions for the Future Internet:
S-Cube – Towards Engineering, Managing and Adapting Service-Based Systems

Springer, Berlin, Heidelberg, 2010

 

 

David Notkin, Betty H. C. Cheng, Klaus Pohl (eds.):

Proceedings of the 35th International Conference on Software Engineering (ICSE '13)

IEEE / ACM 2013

 

SSE-Lehre in der Presse

„Fluggeräte können Kollisionen vermeiden. Neues Projekt für ein Anti-Kollisionssystem für Software Systems Engineering der Uni Duisburg.“
Rheinische Post Duisburg
21.08.2014

„'paluno': Sommeruni in den Naturwissenschaften“
Rheinische Post Duisburg
14.08.2014

„Gegen den Kollisionskurs. Studenten testen Programm, das Flugzeugzusammenstöße verhindert“
Westdeutsche Allgemeine WAZ, Duisburg (Lokales)
13.08.2014

„Studierende der UDE forschen zur Kollisionsvermeidung“
Radiobeitrag CampusFM
04.08.2014

„Neues System für Flugverkehr ohne Kollision. Eine Entwicklung von UDE-Studierenden"
Westdeutsche Allgemeine WAZ, Essen (Lokales)
01.08.2014

„Studenten spielen jetzt schon WM"
Westdeutsche Allgemeine WAZ, Duisburg (Bildung)
23.04.2014

Übersicht über alle Artikel zum SSE-Lehrstuhl unter Pressespiegel

Aktuelles

Mars-Rover und Semester-Verwaltungstool: Studierende präsentieren SEP-Projekte

Die Abkürzung SEP steht für „Software-Entwicklung und Programmierung“ und gehört zur praktischen Ausbildung in den Studiengängen Angewandte Informatik, Wirtschaftsinformatik und Lehramt. Kern der 3-monatigen Veranstaltung ist eine Projektarbeit, bei der die Studierenden in Arbeitsgruppen ein Softwaresystem entwickeln. Dabei durchlaufen sie die klassischen Phasen eines Software-Entwicklungsprozesses und lernen sie praktisch kennen.

Jedes Semester denkt sich die Arbeitsgruppe Software Systems Engineering neue Projektaufgaben aus. Zur Wahl standen in diesem Jahr: Die Entwicklung eines eingebetteten Systems für einen Mars-Rover (ein ferngesteuertes Expeditionsfahrzeug für die Marsforschung) oder (sehr uneigennützig ;-)) die Implementierung eines Programms zur Verwaltung des SEP.

In dieser Woche fand die Abnahme der Entwicklungen statt. Hier wurden die Software-Projekte aller Arbeitsgruppen präsentiert und getestet.  Die Betreuer Alexander Palm und Adrian Neubauer waren sehr zufrieden mit den Arbeiten und konnten allen TeilnehmerInnnen der Endabnahme ein bestandenes SEP attestieren.

Weitere Infos zum SEP und die „Hall of Fame“ mit besonders gelungenen Arbeiten finden Sie auf der SEP-Website.

Impressum • Anfahrt • Kontakt • Datenschutz